Patientenrechte & Patientenverfügung

Patientenrechte

Die Möglichkeit, eigene Wünsche in die Behandlung einzubringen, wird von Patienten zum Teil nicht genutzt. Zum einen aus Unkenntnis der Möglichkeiten, zum anderen weil man in der Behandlung nicht zu viel verlangen möchte.

Der Bremer Senat für Frauen, Gesundheit, Jugend, Soziales und Umweltschutz hat im Auftrag der 72. Bundesgesundheitsminister-Konferenz in einer Broschüre die Rechte zusammengestellt, die Patienten in ihrer Behandlung wahrnehmen können. Diese Broschüre steht unter http://www.bremen.de/info/gesundheit/Download/patientenrechte-neu.zip zum Herunterladen zur Verfügung. Sie gibt einen leicht verständlichen Überblick über

- das Recht auf sorgfältige Information (Aufklärung)
- die Rechte in der Behandlung (Pflege, Dokumentation der Behandlung, Einsichtsrecht in die Krankenakte, Kostenübernahme)
- Recht auf selbstbestimmtes Sterben
- Rechte im Schadensfall

Eine gute medizinische Versorgung zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie den hier beschriebenen Anforderungen nachkommt. Haben Sie keine Skrupel, die Rechte, die Sie als Patient haben, in Anspruch zu nehmen: Zum einen zeigen Sie dadurch ihr eigenes Interesse an der Behandlung, zum anderen helfen Sie Ihren Behandlern ihre Leistung in Ihrem Sinne zu verbessern.

Patientenverfügung

Für Situationen, in denen man nicht mehr selbst entscheiden oder sagen kann, wie man sich seine weitere Behandlung vorstellt (z. B. Koma), kann vorsorglich eine Patientenverfügung verfasst werden. In einer Patientenverfügung wird festgehalten, welche Vorstellungen ein Patient von Lebensqualität hat und welche Behandlungen mit seiner Vorstellung von Lebensqualität vereinbar sind. Wie möchte er in bestimmten schwierigen Behandlungssituationen behandelt werden? Gibt es Maßnahmen, denen er unter keinen Umständen zustimmen würde? Unter welchen Umständen würde er bestimmten Maßnahmen zustimmen?

Der Humanistische Verband Deutschlands bietet unter http://www.patientenverfuegung.de Informationen und Hilfestellung zum Verfassen einer Patientenverfügung an.

Haben Sie noch Fragen zu den Patientenrechten oder der Patientenverfügung?