Informationen für Sarkom-Patienten

Herzlich Willkommen auf den Patienten-Seiten von www.sarkome.de!

Diese Seiten sollen Ihnen Informationen bieten, um Sie bei dem Umgang mit Ihrer Erkrankung zu unterstützen. An der Planung dieser Seiten waren Patienten, Angehörige, Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiterinnen und eine Kunsttherapeutin beteiligt. Wir hoffen, Ihnen so ein breites Spektrum an Informationen anzubieten, die Ihnen sowohl im Alltag als auch bei Ihren Beratungen mit behandelnden Ärzten weiterhelfen können.

Alle Informationswünsche abzudecken, ist ein schwieriges Unterfangen, bei dem wir auch Ihre Hilfe brauchen: Wenn Sie Fragen haben, die wir mit unserem Angebot nicht abdecken konnten, dann schreiben Sie uns gerne eine Mail. Wir sind bemüht, Ihnen innerhalb einer Woche eine Antwort zukommen zu lassen.

Sie haben die Möglichkeit, die Inhalte dieser Internetseiten (www.sarkom-info.de) als PDF-Datei (ca. 430 KB) herunterzuladen und mit dem kostenlosen Programm "Adobe Acrobat Reader" offline zu lesen.

Wo finde ich hier was?

Auf der linken Seite Ihres Browser-Fensters finden Sie eine Navigationsleiste, die Ihnen eine Übersicht über die Themen gibt, die hier dargestellt werden sollen.

Im mittleren Browserfenster werden die Informationen wiedergegeben, die sie in der Navigationsleiste ausgewählt haben.

Im rechten Browserfenster finden Sie Verweise zu den Informationsschwerpunkten der aufgerufenen Seite sowie zu verwandten Themen im Ärzte-Teil von www.sarkome.de.

Wer steht hinter diesen Seiten?

Verantwortlich im Sinne des Presserechtes zeichnen sich für diese Seiten:


Univ.Prof. Dr.med. Peter Hohenberger (medizinische Inhalte)
Sektion Spez. Chirurgische Onkologie und Thoraxchirurgie
Chirurgische Univ.-Klinik Mannheim Theodor Kutzer Ufer


Univ.Prof. Dr. Manfred Zaumseil (psychosoziale Inhalte)
Freie Universität Berlin
Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie
Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Gemeindepsychologie


Konzeption und Koordination:
Jens Lückert, Dipl.-Psychologe

Die Entstehung dieser Patienten-Informationen wurde von Boehringer Ingelheim unterstützt, auf die dargestellten Inhalte wurde kein Einfluß genommen.