„Leben mit Krebs: Was kann ich selbst für mich tun? Und was schadet mir? Komplementäre Medizin und Pflege – wissenschaftliche Erkenntnisse und praktische Anwendungen“

Ziel der Veranstaltung ist es, Krebspatientinnen und -patienten fachliche Informationen und praxisnahe Orientierung zum Thema „Komplementäre Methoden“ zu geben. Sie erhalten Antworten unter anderem auf folgende Fragestellungen: Was sind komplementäre und alternative Methoden (KAM) eigentlich? Was können Krebspatientinnen und -patienten ohne Bedenken für sich tun und wann ist Vorsicht geboten? Was kann ich tun, um zum Beispiel Nebenwirkungen der Krebstherapie zu mildern? Wo finde ich verlässliche Informationen zu KAM und worauf ist bei der Suche zu achten?

Referierende:

Andreas Schmitt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung der Universitätsklinikum Tübingen. Er ist zudem Facharzt für Visceralchirurgie und Funktionsoberarzt am Zentrum für Integrative Onkologie der Filderklinik

Regina Stolz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeinmedizin & Interprofessionelle Versorgung Universitätsklinikum Tübingen, M.A. Pflegewissenschaft und Krankenschwester mit Zusatzqualifikation Palliative Care und naturheilkundliche Pflege

Dr. Anke Ernst

Leiterin der Internetredaktion des Krebsinformationsdienstes und Fachapothekerin für Arzneimittelinformation

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich unter: https://onlinesurvey.dkfz.de/index.php/792694

Nach erfolgter Anmeldung erhalten Sie die Zoom-Zugangsdaten.

Das Programm zur Veranstaltung finden Sie hier: https://www.krebsinformationsdienst.de/info/online-veranstaltung-komplementaermedizin-programm-2022-01-26.pdf?m=1640160852&

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 26-01-2022 4:00 pm
Termin-Ende 26-01-2022 6:00 pm