Ziel der Stiftung ist es unter anderem, Herausforderungen, "unmet medical needs" und gesundheitspolitische Hürden anzugehen. Dafür wurden im Rahmen der 10. Sarkomkonferenz 2021 in Berlin erste Arbeitsgruppen gegründet. Sie sollen und wollen Akteure aus verschiedenen Bereichen - medinizinische Fachwelt, Patienten und Patientenvertreter - zusammenbringen, um die Situation für Sarkom- und GIST-Patienten zu verbessern:

Nähere Infos zu den einzelnen Arbeitsgruppen finden Sie hier: 

Wer Interesse an der Mitabeit in einer der AGs hat, meldet sich bitte über folgendes online Formular bei der Deutschen Sarkom-Stiftung.