Die Deutsche Sarkom-Stiftung ist eine gemeinnützige Organisation, deren Arbeit hauptsächlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern übernommen wird. Unser Ziel ist es, Ihnen und allen anderen Sarkom- und GIST-Betroffenen zu helfen. Deshalb brauchen wir Ihre Mithilfe und Unterstützung!

Wir sagen ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns und unsere Arbeit bisher unterstützt haben - ohne Euch geht es nicht!

 

Kondolenzspenden

Im Ende kann auch Hoffnung liegen...

Kondolenzspende Nicolas mit seiner Schwester Isabel im UKMDas zeigt uns die Geschichte von Nicolas, der mit seinem positiven Umgang mit seiner Krankheit, einem Osteosarkom, viele Menschen in seinem Umfeld beeindruckt hat. Leider ist Nicolas im April diesen Jahres an seiner Krebserkrankung verstorben. Seine Hoffnung und seine positive Einstellung wirken aber über den Tod hinaus. So hat sich seine Familie entschlossen, Kondolenzspenden an die Deutsche Sarkom-Stiftung fließen zu lassen. Es sind über 11.000 Euro zusammengekommen, die wir in die Sarkom-Forschung und die Patienten-Hilfe investieren werden – um im Gedenken an Nicolas anderen Patienten zu helfen und Hoffnung zu machen. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich für diese wertvolle Unterstützung bedanken und wünschen der Familie viel Kraft in dieser schwierigen Zeit – möge die Hoffnung und Nicolas‘ positive Lebenseinstellung für Euch und für alle Sarkom-Betroffenen fortwirken. Lesen Sie hier Nicolas' Geschichte.


Spendenaktionen...

... sind eine wundervolle Idee, um die Deutsche Sarkom-Stiftung zu unterstützen!
So beispielsweise die Spendenkation der Frankfurter Designerin Sibel Selen:

Die Designerin, Corona und die Masken

Sibel Masken1Sibel Masken7Sibel Selen ist eine junge Modedesignerin aus Frankfurt und hat sich auf nachhaltige, umweltfreundliche und faire Mode spezialisiert. Gerade als sie sich als Modedesignerin selbständig gemacht hatte, erfuhr sie von der Krebsdiagnose ihrer Mutter – ein Sarkom. Leider kam jede Hilfe zu spät. In der Erinnerung an ihre Mutter und auch mit den Erfahrungen, die im Lauf der Erkrankung ihrer Mutter gemacht hat, hat sich Sibel entschlossen, aktiv zu werden und andere Menschen mit der gleichen Krankheit zu unterstützen.

Anlässlich ihrer Teilnahme an der TV-Show „Shopping Queen“ startete Sibel ihre erste Spendenaktion für die Deutsche Sarkom-Stiftung. Mit Beginn der Corona-Krise in Deutschland erweiterte Sibel Anfang März ihr Angebot: Behelfs-Masken zu Mund- und Nasenschutz sind seit Anfang März in ihrem Shop www.puresence.de zu haben – atmungsaktiv, aus Baumwolle, hochwertig, „Made in Germany“ – und einfach schön! Auch hier spendet Sibel an die Deutsche Sarkom-Stiftung: Für jede verkaufte Maske gehen 3 Euro auf das Konto der Stiftung.

Wenn Sie mehr über Sibel Selen und ihr Label Pure Sence erfahren möchten, dann klicken Sie einfach mal hier rein: www.puresence.de

Wir sagen ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an Sibel für die wertvolle und kreative Unterstützung unserer Arbeit und die tolle Zusammenarbeit! Ohne Menschen wie Dich, liebe Sibel, können wir nicht arbeiten!