Name des Zentrums:

Zentrum für Knochen- und Weichteiltumoren (SarKUM)
Sarkomzentrum des Klinikums der LMU München

Adresse:

 

Marchinonistr. 15  
D-81377 München

Tel. 089 4400-74798  
Fax 089 4400-74799  
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Website:

Social Media:

http://www.klinikum.uni-muenchen.de/CCCLMU-Krebszentrum-Muenchen/de/aerzte/zentren_ccc/sarkomzentrum/index.html

Gehört zu Klinikum/
Zentrum/CCC:

Klinikum der LMU München
Krebszentrum –CCC MünchenLMU   Comprehensive Cancer Center

LeiterIn und/oder
StellvertreterIn:

Prof. Dr. Lars Lindner
Prof. Dr. Hans Roland Dürr

DKG-Zertifizierung:

Ja - seit 08.05.2018

Schwerpunkte/Subtypen:

  • Sarkome im Kindes- und Jugendalter
  • Benigne Aggressive Knochentumoren aller Altersstufen (z.B. RZT)
  • Erwachsene: Weichgewebesarkome, Knochensarkome, GIST (Gastrointestinale Stromatumoren), Desmoide, Chordome
  • Pigmentierte Villonoduläre Synovits (PVS)

Kurzbeschreibung
des Zentrums:

Mit mehr als 600 Sarkompatienten/Jahr ist das Klinikum der LMU eines der größten deutschen Zentren. Von der hohen interdisziplinären Expertise und der umfassenden apparativen Ausstattung des Zentrums profitieren speziell Patienten, die aufgrund von Größe und Lage der Tumoren eine Herausforderung für die Behandler darstellen. Auch hochkomplexe chirurgische Resektionen und Rekonstruktionen lassen sich in interdisziplinär ideal realisieren.

  • Durch die enge Kooperation auch mit der Kinderonkologie im Haunerschen Kinderspital können im Zentrum stets alle Behand-lungsoptionen für alle Altersgruppen vorgehalten werden.
  • Modernste Methoden der molekularpathologischen Diagnostik sind im eigenen Institut der LMU verfügbar oder werden in Kooperation mit dem DKFZ in Heidelberg im NCT mit innovativen Geräten zur DNA-Entschlüsselung (Stichwort „NGS“) – eingesetzt.
  • IGRT, IMRT und SRS bzw. SBRT ermöglichen hochpräzise Bestrahlungen unter besonderer Schonung des umliegenden Gewebes in allen Körperregionen. Für die Behandlung mit dem modernsten Partikeltherapieverfahren, gibt es eine enge Kooperation mit dem Heidelberger Ionenstrahl-Therapiezentrum (HIT).
  • Die Kombination von Chemotherapie und Hyperthermie wurde am Klinikum entwickelt. Neben der klass. Chemotherapie findet auch Immuntherapie in Form von Studien Anwendung.
  • Eigene Etablierung von und Teilnahme an innovativen Studien
  • Fachspezifische Tumor- und Sarkomambulanzen sind seit vielen Jahren national und international etablierte Ansprechpartner
    Ideal: Unverzügliche Zuweisung bereits im Verdachtsfall! (Vorstellung der Patienten erfolgt über Spezialsprechstunden)

Regelmäßiges Sarkom-Board:

Ja, 2x wöchentlich, mehr als 1.500 Fälle/Jahr

Spez. Therapie-Angebote:

Chemotherapie mit Hyperthermie, Komplexe Tumorresektionen mit/ohne plastische Deckung

Initiierung Sarkom-Studien:

Ja

Beteiligung Sarkom-Studien:

Ja – national und international

International vernetzt:

EORTC-STBSG, EURACAN, EURAMOS, EICESS, EMSOS, ISOLS, CTOS

Besondere Services,
Angebote für Patienten:

Siehe Homepage

Erstkontakt/Anmeldung
für Patienten:

Tel. 089 4400-74798   Fax 089 4400-74799

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt für Korrespondenz von Kollegen/Zuweisern:

Tel. 089 4400-74798   Fax 089 4400-74799

E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!