SarkomAwarenessMonat
images/Slider_Studien-DB.png
smartslider-bilder1.jpg

Im April 2024 startete eine neue Sarkom-Patientengruppe in Berlin/Brandenburg.
Ganz nach unserer Devise: Denn niemand ist allein mit seiner Erkrankung. Hier finden Sie Treffpunkt und Termine.

images/Podcast_Folge_13_Maria_Brandt.png
smartslider-bilder1.jpg

Hier engagieren sich Patienten, Angehörige und Interessierte für die Belange von Betroffenen.
Der Bereich „Patienten-Hilfe" der Stiftung ist Nachfolger des Vereins Das Lebenshaus e.V. GIST/ Sarkome.

Herzlich Willkommen bei der "Patienten-Hilfe"
der Deutschen Sarkom-Stiftung.
smartslider-bilder1.jpg

Sarkom- und GIST-Patienten sollten unbedingt in spezialisierten Zentren behandelt werden: Verschiedene Untersuchungen haben belegt, dass die Behandlungsergebnisse und sogar die Prognose dieser Patienten besser ist. Ein wichtiger Grund, die Zertifizierung von so genannten „Sarkom-Zentren“ zu initiieren und voranzutreiben.

Über 20 zertifizierte Sarkomzentren in Deutschland
smartslider-bilder1.jpg

Gemeinsam gegen Sarkome! Sarkom-Erkrankungen müssen irgendwann heilbar sein! Bis dahin arbeiten Patienten und Experten in einer gemeinsamen Organisation engagiert, qualitäts-, ergebnis- und patientenorientiert zusammen, damit mehr Patienten in Deutschland überleben bzw. mit der Diagnose Sarkom länger und besser leben.

Deutsche Sarkom-Stiftung - Patienten und Experten:
DSS21BannerOnline-Shop.png

Aufmerksam machen und dabei Unterstützen: Schauen Sie in unserem Shop vorbei!

smartslider-bilder1.jpg

Lernen Sie einfach und direkt online von unseren Experten!
Hier lesen Sie, wie es geht ...

WissensWert-Online-Seminare
smartslider-bilder1.jpg

Die Patienten-Hilfe der Deutschen Sarkom-Stiftung bietet Ihnen Informationen über die Erkrankung sowie Tipps und Hilfen im Umgang damit. Ihre Fragen beantworten wir auch gerne im persönlichen Gespräch. Sie sind nicht alleine mit Ihrer Erkrankung!
Lesen Sie hier weiter…

Diagnose GIST?
Slide
previous arrow
next arrow

Die Deutsche Sarkom-Stiftung

Die Deutsche Sarkom-Stiftung ist eine gemeinsame Organisation von Patienten und Experten. Sarkome sind eine sehr seltene Krebsart, die besondere Aufmerksamkeit braucht. Die Stiftung setzt sich dafür ein, die Situation für Sarkom-Patienten in Deutschland zu verbessern – engagiert, qualitäts-, ergebnis- und patientenorientiert. Dafür engagiert sie sich in verschiedenen Bereichen: Information, Forschung, Fortbildung, Versorgungsstrukturen inkl. Etablierung von spezialisierten Sarkom-Zentren, Diagnose- und Behandlungsqualität, als auch Patienteninformation und Interessensvertretung.

 

Leitlinien geben Empfehlungen, wie eine Erkrankung festgestellt und behandelt werden sollte und sollen dazu beitragen, dass Patientinnen und Patienten angemessen behandelt und versorgt werden. Leitlinien fassen das aktuelle medizinische Wissen zusammen, wägen Nutzen und Schaden von Untersuchungen und Behandlungen ab und geben auf dieser Basis konkrete Empfehlungen zum Vorgehen.   

Juli ist Sarcoma Awareness Month! In diesem Jahr möchten wir unseren Fokus darauf legen, wie wichtig eine frühzeitige und korrekte Diagnose bei Sarkomen ist. Gerade bei seltenen Krebsarten, zu denen die Sarkome zählen, ist eine rechtzeitige Diagnose absolut wichtig, um dann in Expertenhände für die weitere Behandlung, idealerweise an einem zertifizierten Sarkomzentrum zu kommen. Unser Ziel ist es, Wissen zu verbreiten, Betroffene zu unterstützen, aber auch wichtige Daten zu sammeln und von den Erfahrungen von Sarkom-Patient:innen und Angehörigen im Rahmen der Sarkom-Diagnose zu erfahren.

Auf dem diesjährigen Jahresempfang des DKFZ wurde erstmalig der DKFZ-Patienten-Experten-Preis verliehen. Dieser ging an Markus Wartenberg, den Sprecher des Patientenforschungsrats des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) und stellv. Vorsitzenden der Deutschen Sarkom-Stiftung. Diese Auszeichnung soll Patientenvertreterinnen und -vertreter würdigen, die sich in herausragender Weise für die Krebsforschung in Deutschland eingesetzt haben.    

            Lena Kautz * 17.09.2001 - † 20.12.2023Am 20. Dezember 2023 ist unsere liebe Kollegin Lena Kautz im Alter von 22 Jahren an den Folgen ihrer Sarkomerkrankung verstorben. Wir waren stumm, weil uns die Worte fehlten. Wie schreibt man einen Nachruf, wenn man noch immer nicht begreifen will, dass das, was unbedingt verhindert werden sollte, trotzdem eingetreten ist? Wenn man nicht wahrhaben will? Wenn man sprachlos ist? Wie kann man weitermachen mit dem, was passiert ist? Adalbert Stifter sagte einmal: „Ewig bleibt es unverloren, was das Herz dem Herzen gab.“ Was dein Herz, den Herzen gab. „Ich...

Über Lena Am 20. Dezember 2023 starb Lena Kautz im Alter von 22 Jahren an den Folgen ihrer Sarkomerkrankung. Lena setzte sich in der Deutschen Sarkom-Stiftung für andere Betroffene und im Kampf gegen Sarkome ein.  „Ich wollte wirklich Gutes tun in der Welt“, sagte Lena in einem Gespräch kurz bevor sie starb.  Die WAZ berichtet am 29.3.2024 in einem Artikel "Lena (22) ist tot: Wie ihr Vater ihre Sehnsüchteleben lässt" Über die Tour Als Lenas Mutter, Britta Kautz, in den persönlichen Unterlagen ihrer verstorbenen Tochter eine Liste mit Orten entdeckt, die Lena bereisen wollte, aber aufgrund ihrer Sarkomerkrankung nicht mehr...

Im Rahmen dieses Studienvorhabens soll die gegenwärtige Versorgungssituation von Patienten:innen, die unter einem Sarkom leiden oder litten, hinsichtlich Rehabilitation, Anschlussheilbehandlung sowie Ausstattung mit Hilfs- und Heilmitteln untersucht werden. Die Studie ist ein Projekt innerhalb des Verbundes des Comprehensive Cancer Center Niedersachsen (Universitätsmedizin Göttingen & Medizinische Hochschule Hannover). Dabei sind Hilfsmittel vom Gemeinsamen Bundesausschuss wie folgt definiert: Hilfsmittel sind Gegenstände, die im Einzelfall erforderlich sind, um durch ersetzende,...

Sarkome zählen zu den "Rare Cancers" und umfassen bis zu 100 verschiedene Subtypen. Ihre Diagnose ist eine echte Herausforderung, und aufgrund ihrer Seltenheit und Vielfalt gibt es bisher nur begrenzte Forschung, Wissen und innovative Behandlungsmöglichkeiten. Eine optimale Betreuung erfolgt am besten in spezialisierten Sarkom-Zentren durch multi-disziplinäre Teams von Experten. Damit wir die Situation für Sarkom-Patienten umfassend verbessern können, brauchen wir eine starke Patientenstimme und die enge Zusammenarbeit mit Top-Experten. Die Deutsche Sarkom-Stiftung ist mehr als nur eine Organisation – sie ist eine lebendige Gemeinschaft, in der...