Uniklinikum Dresden LogoEine Krebserkrankung erfordert einen besonderen Umgang mit der Corona-Pandemie. Das Uniklinikum Dresden beschäftigt sich derzeit mit einem Corona-Projekt.

Wir möchten mit Ihren Angaben

  • Informationen darüber gewinnen, wie es Krebspatienten in dieser Ausnahmesituation geht. Hat sich Ihre Behandlungssituation geändert? Fühlen Sie sich gut über die aktuelle Situation informiert?
  • In Erfahrung bringen, wie besorgt sie sind und statistisch auswerten, von welchen Einflussgrößen dies abhängt.
  • Erkenntnisse über das Pandemiegeschehen erhalten. Mit wie vielen anderen Menschen haben Sie Kontakt? Wie häufig verlassen Sie Haus? Hat sich ihre berufliche Situation geändert?

Diese Informationen helfen uns, die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf Krebserkrankte besser zu verstehen und sie können dazu beitragen, eventuelle Probleme in der Versorgung zu erkennen und gegebenenfalls darauf zu reagieren.

Wir können Ihnen

  • Verweise (Links) auf Webseiten zur Verfügung stellen, welche von Fachgesellschaften und ähnlichen Organisationen erstellt worden sind und die helfen sollen, Sie gut über die aktuelle Situation zu informieren.
  • auf Grund Ihrer Angaben die jeweils aktuelle Test-Empfehlung des Robert-Koch-Instituts zur Verfügung stellen.

Wenn Sie Interesse an der Befragung haben, gehen Sie bitte auf folgenden Link: https://wibce.org/krebs-und-corona

Weitere Informationen finden Sie auch auf dieser Webseite des Uniklinikums Dresden: https://www.uniklinikum-dresden.de/wibce

Inhaltliche Fragen können Sie an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten.